zur Veranstaltungsübersicht

Qt - Eine Einführung

In den letzten Jahren hat das GUI-Framework Qt von Nokia eine große Verbreitung erreicht und das auf den verschiedensten Platformen. Als GUI-Framework bietet Qt dem Programmierer eine Schnittstelle, mithilfe derer sich grafische Oberflächen programmieren lassen. Jeder der in irgendeiner Form der Computer oder Smartphones nutzt ist mit Qt in Berührung gekommen. Oft unbemerkt da es sich perfekt in die Systemumgebung einpasst

Qt ist aber nicht nur als GUI-Framework mächtig sondern auch in den Bereichen des Networking, Multithreadings, XMLs, OpenGL und vielen mehr. Darum lohnt es sich nicht nur für Vollzeitentwickler sondern auch für Studenten und Hobby-Programmierer die ihre Software unkompliziert auf vielen verschiedenen Platformen verfügbar machen wollen. Egal ob es ein kleines Tool oder ein größeres Projekt ist.

Wir werden einen Blick auf seinen Funktionsumfang werfen und uns mit den grundlegenden Mechanismen von Qt befassen um abschließend gemeinsam eine einfache Qt Anwendung zu schreiben.

Was du mitbringen solltest:

Ein minimales Verständnis von C++, sprich ein paar Datentypen kennen, von Pointer mal was gehört und über OOP schonmal was gelesen haben. Solltest du dir unsicher sein komm trotzdem vorbei, es findet sich jemand der dir im Zweifel hilft.

Einen Laptop, am besten schon mit installiertem Qt SDK (minimal Qt Creator) oder einer IDE die du vorziehst. Wir werden aber auch während des Workshops Installationsdateien anbieten und bei Problemen helfen.

Solltest du wenig Erfahrung mit C++ haben kannst du gerne zeitig vorher zu mir kommen (einfach irgendwenn der wichtig aussieht Fragen wo du mich findest), ich werde dir dann noch schnell vermitteln was du unbedingt zum Verständnis brauchst.

Zeit & Ort

  • Freitag, 25. November 2011, 19 Uhr
  • im Audimax Seminarraum 3
  • Vortragender: Gnoxter
  • Folien: https://gitorious.org/qtvortrag-metanook